Experimentieren am Siebenbrunnenplatz

Wissens°raum auf Rädern

Es herbstelt. Die Tage werden kühler. Die Jacke ist aus dem Schrank geholt, die Wolldecke lockt abends auf der Couch. Draußen sind wir aber noch immer gerne unterwegs – wie den ganzen Sommer auch.

Was anfangs eher eine Notlösung war, um trotz Corona und geschlossenem Wissens°raum weiter aktiv sein zu können, hat sich zu einem der besten Sommer entwickelt, den wir je hatten.

Raus aus der Komfortzone …

… und rein ins Abenteuer. Wir haben euch in den verschiedenen Parks im fünften Bezirk getroffen und am Siebenbrunnenplatz gemeinsam zum Klimawandel geforscht. Anfangs war es gar nicht so einfach, die richtige Balance zu finden: Zwischen Leute ansprechen und in Ruhe ihre Freizeit genießen lassen. Zwischen intensiven Gesprächen mit einzelnen Interessierten und unermüdlichem Experimentieren mit vielen Neugierigen. Die Neugier und Freude am Forschen, Entdecken, Fragen und Diskutieren – die war überall spürbar, im Sommer, in den Parks.

Die Freiheit, Neues auszuprobieren

Indem wir gezwungen waren, den Wissens°raum zu verlassen, haben wir selbst ganz viel experimentieren und ausprobieren dürfen: Zum Beispiel, wie wir mit wenigen Handgriffen aus unseren Transportkisten einen Tisch für die Experimente improvisieren können. Oder wie es sich anfühlt, spontan eine kleine Science Show zu inszenieren. Oder wie unkompliziert und bereichernd es sein kann, viele tolle Kooperationen einzugehen.

JA zur Zusammenarbeit

Zum ersten Mal haben wir mit Parkbetreuung Margareten zusammengearbeitet – und waren ganz begeistert: Von der Flexibilität, Offenheit und Herzlichkeit der Mitarbeiter*innen, die uns mitgenommen haben auf ihre Touren. Auf diese Weise war es ganz einfach, mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und Barrieren abzubauen. Viele kannten den Wissens°raum noch nicht, obwohl sie ganz in der Nähe wohnen.

Unterwegs im Bacherpark, Einsiedlerpark, Ernst-Lichtblau-Park, Hochhauspark, Klieberpark und natürlich am Siebenbrunnenplatz

Für die Sommerwochen der Vienna Hobby Lobby haben wir zwei Workshops beigesteuert – und die sind so gut angekommen, dass wir im Herbst gleich weiter zusammenarbeiten und einen ganzen Kurs zum Forschen und Experimentieren anbieten werden (immer donnerstags von 16-17 Uhr). Cool, oder?

Auch unsere Workshops bei den Summer City Camps für Zeit!Raum drehten sich um unser Schwerpunktthema „Klimawandel“. Wir hatten die Möglichkeit, mit jedem Experiment tiefer in das Thema einzutauchen und mehr zum faszinierenden Klimagas CO2 zu vermitteln. Und dass mein Kollege Balduin für das Thema brennt, brauch ich euch nicht mehr zu sagen. Lest dazu einfach seine drei Blogartikel – Nr. 1, Nr. 2 und Nr. 3.

Termine – Termine – Termine

Es geht ohne Pause weiter! Schon heute Nachmittag könnt ihr Mira und Dilek am Siebenbrunnenplatz treffen. Am Montag packen Hessam und Mira unsere CO2-Experimente ein und bringen sie zu euch auf den Siebenbrunnenplatz. Am Mittwoch, den 30. September, sind wir noch einmal beim Offenen Wohnzimmer am Einsiedlerplatz dabei. Und dann wird es vielleicht langsam wirklich zu kalt für Outdoor-Aktivitäten. Dafür öffnen wir an zwei Nachmittagen pro Woche wieder den Wissens°raum für euch – JA, richtig gelesen! Am 3. Oktober geht’s los!

Alle Termine wie immer auf der Terminübersicht hier am Blog. Wir freuen uns auf euch!